// sie lesen ...

Gesundheit und mehr Wohlbefinden

Aktiv sein für gesunde Venen

Fotos: © detailblick-foto, Jenny Sturm - Fotolia.comSport ist gut für die Venengesundheit
Damit das Blut in geschwächten Venen richtig „durchgepumpt“ wird, muss die Muskelpumpe in den Beinen aktiviert werden. Und das erreicht man nur durch Bewegung. Vom Spaziergang über Wandern bis hin zum Walking: Gehen ist gut für die Beine, ebenso wie Sport, wie Schwimmen oder Radfahren. Wer bereits Krampfadern hat, sollte jedoch Sportarten meiden, bei denen die Beinmuskulatur Höchstleistungen vollbringt, wie Squash oder Fußball.

Schwimmen ist für Venenkranke die gesündeste Sportart: Der Druck des Wassers entlastet die Beine und damit die Venen. Außerdem wirken sich die Muskeltätigkeit und das kühle Wasser positiv aus, weil sich die Venen zusammenziehen. Auch Walken ist wie gemacht für Menschen mit Krampfadern und lindert die Symptome langfristig. Ebenso führt Radfahren zu einer Entstauung der Beine. Am besten wählt man ebene Strecken. Auch Gymnastik ist wichtig: Betroffene sollten jeden Tag trainieren, zum Beispiel am Morgen, während der Arbeitspausen oder vor dem Fernseher. Mit spezielle Gymnastikübungen gegen Venenbeschwerden kann man viel erreichen.

Tipp: Kneippen stärkt
Auch die Wasseranwendung nach Kneipp kann die Venen stärken und Venenleiden vorbeugen beziehungsweise lindern. Der Knieguss wird nur mit kaltem Wasser (12 bis maximal 18 Grad Celsius) durchgeführt. Sie beginnen mit dem rechten Fuß, arbeiten sich bis zum Knie hoch und führen den Wasserstrahl innen wieder abwärts. Beim zweiten Durchlauf beginnen Sie mit dem linken Fuß. Der Kälte- und Spannungseffekt auf die Venen kann bis zu acht Stunden anhalten.

Tipps für den Alltag
Schlafen Sie nachts mit einem um etwa 15 Zentimeter erhöhten Fußende. Das Kopfende sollte waagerecht sein.

Wer einen Steh- oder Sitzberuf ausübt, sollte seine Wadenmuskulatur regelmäßig trainieren.

Tragen Sie bequeme, feste Schuhe mit flachen Absätzen. Schuhe mit hohen Absätzen behindern den Blutrückfluss in den Venen und verringern die Belastbarkeit der Beinmuskulatur.

Ernähren Sie sich gesund und trinken Sie viel. Vollwertkost liefert alle wichtigen Aufbaustoffe für den Körper, stärkt das Bindegewebe und beugt Übergewicht vor.

Nehmen Sie täglich zwei Liter Flüssigkeit zu sich, an warmen Tagen auch mehr. Am besten eignen sich Mineralwasser, Saftschorlen sowie Kräuter- und Früchtetees.

Sorgen Sie für normalen Stuhlgang. In der Regel genügt eine ausgewogene Ernährung mit vielen Ballaststoffen.

Gehen Sie regelmäßig zum Arzt, und lassen Sie dabei auch Ihr Herz kontrollieren. Denn eine normale Herzfunktion ist wichtig für den venösen Rückfluss.

Alkohol und Nikotin sind klassische Gefäßgifte und sollten gemieden werden.

Diskussion

Keine Kommentare zu “Aktiv sein für gesunde Venen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online lesen:

Vitales-News per E-Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse für die Bereitstellung dieses Services an Google weitergegeben wird. Weitere Hinweise siehe Datenschutzerklärung.

Zugestellt von FeedBurner

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen