// sie lesen ...

Experten in der Region

Ochmann Schlafkultur

Durch gesunden Schlaf zu mehr Lebensqualität
Foto: Mario ZgollHeute Morgen frisch und erholt aufgewacht? Kein bisschen müde und kein schmerzender Rücken? Glückwunsch! So einen guten Start in den Tag haben sehr viele nicht, stattdessen handfeste gesundheitliche Probleme verbunden mit permanenten Schlafstörungen. „Ein Drittel seines Lebens verbringt ein Mensch im Schlaf. Um tagsüber fit zu sein, muss nachts die optimale körperliche wie geistige Erholung gewährleistet sein“, bringt es Thomas Ochmann auf den Punkt und stellt klar: „Das ist schlicht eine Frage der Lebensqualität!“ Der Experte für Schlafsysteme weiß, wovon er redet. Als Inhaber des gleichnamigen Fachgeschäfts in der Kasseler Wilhelmstraße berät er seine Kunden Tag für Tag auf der Basis jahrelanger Erfahrung und mit einer gehörigen Portion Fachwissen. Und die Lösung begin nt für ihn immer mit der richtigen Schlafunterlage, mit der passgenauen Matratze.

Präventive und therapeutische Wirkung
Während die einen Ratsuchenden bereits handfeste Rückenprobleme hätten, wollten andere Kunden – oftmals erst nach viel zu vielen Jahren – ihr Schlafsystem erneuern. Thomas Ochmann, der die präventive wie therapeutische Wirkung eines optimalen Schafumfeldes gleich hoch bewertet, fängt bei seiner ganz individuellen Beratung quasi immer bei null an. Klar ist für ihn, eine Matratze muss spätestens nach zehn Jahren aus funktionalen wie hygienischen Gründen in Rente geschickt werden. Ändern sich Körpergröße, Gewicht oder berufsbedingte Belastungen, sollte eine Anpassung erwogen werden. Denn diese Parameter bezieht Ochmann ebenso in seinen fachmännischen Rat mit ein wie Alter, Rückenprobleme oder Hals-Nacken-Probleme.

Sich rundum wohlfühlen
„Unter Strich muss man sich im Bett einfach rundum wohlfühlen“, definiert Ochmann das Ziel. Das könne für den einen die Federkern-, für den anderen die Schaummatratze sein, orthopädisch sei das irrelevant. Darüber hinaus gebe es aber in seinem breiten Sortiment auch sehr innovative Angebote wie die Gelmatratzen, die über eine sanfte Anpassung an den Körper eine dreidimensionale Druckentlastung leisteten, dadurch Beschwerden linderten und sogar die Durchblutung förderten.

Foto: Mario Zgoll

„Viele Kunden verlangen eine harte Matratze, weil sie sie für besonders gesund halten. Das ist ein Irrglaube“, räumt Ochmann mit der Mär auf. Der Härtegrad müsse so gewählt werden, dass die Wirbelsäule nachts nicht unnötigen Belastungen ausgesetzt sei. Ein Probeliegen auf der einen oder anderen Matratze während des Beratungsgesprächs bringe hier schnell Klarheit, ganz abgesehen von dem unterschiedlichen Wohlgefühl beim Liegen. Dann fragt Ochmann auch nach der bevorzugten Schlafposition, kein unwichtiges Indiz. „Die wenigsten sind Bauchschläfer, die meisten Rücken- und vor allem Seitenschläfer, bei denen dann auf relativ wenig Körperfläche das gesamte Gewicht lastet.“ Der Schlafexperte bezieht auch diese Info in seine abschließende Empfehlung ein und spannt natürlich auch den Bogen zum passenden Lattenrost oder dem richtigen Kopfkissen, beide unterstützten maßgeblich die optimale Schlafposition.

Kontakt:
Ochmann Schlafkultur
Wilhelmstraße 6
34117 Kassel

Telefon 0561 / 20 756 640
E-Mail: info@ochmann-schlafkultur.de
Internet: www.ochmann-schlafkultur.de

Diskussion

Keine Kommentare zu “Ochmann Schlafkultur”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen