// sie lesen ...

Experten in der Region

Der kleine Leo hatte es eilig

Verschlief ungerührt den ersten Fototermin seines Lebens: Leo mit seinen Eltern Mirjam Schevalje-Bakhtiar und Farzin Bakhtiar sowie Ellen Lafrenz (hinten links), Dr. Andreas Worms sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Alexandra Siebert. Foto: Klinikum Kassel/Gesundheit Nordhessen Holding AGEinen schönen Geburtstermin hat der kleine Leo sich ausgesucht: Am 1.11. um 6.06 Uhr ist er zur Welt gekommen. Damit ist er ein Jubiläumsbaby, hat er doch bei der 2000. Geburt dieses Jahres im Klinikum Kassel das Licht der Welt erblickt.

Dem neuen Erdenbürger mit 52 Zentimetern Größe und 2150 Gramm Gewicht geht es gut. Aber weil er sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt kam, versorgt ihn die Früh- und Neugeborenen-Intensivstation im Klinikum.

„Wir hatten gehofft, die Geburt noch bis nächste Woche hinauszuzögern“, erzählt Mutter Mirjam Schevalje-Bakhtiar. „Aber er wollte unbedingt raus.“ Vater Farzin Bakhtiar hat schnell noch einiges an Einrichtung und Ausstattung für das erste Kind des jungen Paares besorgt, sodass zuhause in Kassel nun fast alles für die Ankunft des neuen Familienmitglieds bereit ist.

Das Klinikum Kassel sei als einziges Perinatalzentrum Level 1 in Nordhessen auf die umfassende medizinische Versorgung von Früh- und Neugeborenen spezialisiert, so Dr. Andreas Worms, Leiter der Geburtshilfe in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Daher finden hier auch besonders viele Mehrlingsgeburten statt. Bisher erblickten bei den 2000 Geburten des Jahres 2018 im Klinikum Kassel 2095 Kinder das Licht der Welt, denn es waren 93 Zwillings- und zwei Drillingsgeburten darunter.

Seit 2015 gibt es im Klinikum Kassel jährlich mehr als 2000 Geburten. In diesem Jahr lag dieses Ereignis noch zehn Tage früher als 2017. Die Hebamme und stellvertretende Stationsleitung Ellen Lafrenz, mit deren Hilfe Leo auf die Welt gekommen ist, freut sich daher über die Bestätigung für das Konzept der familienorientierten, individuellen Geburtshilfe, das vielen Müttern zusage.

Diskussion

Keine Kommentare zu “Der kleine Leo hatte es eilig”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online lesen:

Vitales-News per E-Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse für die Bereitstellung dieses Services an Google weitergegeben wird. Weitere Hinweise siehe Datenschutzerklärung.

Zugestellt von FeedBurner

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen