// sie lesen ...

Gesundheit und mehr Wohlbefinden

Bundesgesundheitsminister will Impf-Pflicht

Weltweit, in Deutschland und auch in Hessen steigt die Anzahl der an Masern erkrankten Menschen wieder. Weil die Impfquoten zu niedrig sind, fehlt eine vollständige, sogenannte Durchimpfungsrate, um diese hochgefährliche Krankheit zu besiegen. Jetzt hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn einen Gesetzesentwurf für eine Impf-Pflicht vorgelegt, was die hessische Ärztekammer begrüßt.

„Nur wenn sich ein ausreichend großer Teil der Bevölkerung mit einer Impfung gegen eine Krankheit immunisiert, profitieren alle davon. Wer dagegen die Masernimpfung für sich oder seine Kinder ablehnt, entscheidet sich damit gegen das Gemeinwohl”, meint der hessische Ärztekammerpräsident Dr. med. Edgar Pinkowski. „Wie erfolgreich verpflichtende Maßnahmen sein können, zeigt das Beispiel der Pocken, die 1980 für ausgerottet erklärt wurden”, so Dr. med Pinkowski weiter.

Deutschland: 168.000 Kinder ohne Masern-Impfung
Nach Angaben des Robert Koch Instituts zu Berlin seien in diesem Jahr bereits bundesweit 300 Menschen an Masern erkrankt. Letztes Jahr habe es 543 Fälle gegeben. Auf dem gesamten Globus ist die Situation gar noch dramatischer, wie UNICEF mitteilt: Jedes Jahr bekämen circa 21,1 Millionen Kinder keine Impfung – noch nicht einmal die erste der beiden nötigen Impfdosierungen käme ihnen zugute. Oft liege dies an der schlechten Gesundheitsversorgung in anderen Gegenden der Welt. Kurios: Trotz ausgeklügeltem Gesundheitssystem ist Deutschland mit 168.000 Kindern ohne Impfung unter den zehn wohlhabenden Ländern, in denen es die meisten nichtgeimpften Kinder gibt.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Foto: © BMGBundesgesundheitsminister Jens Spahn erklärt in einer Pressemitteilung: „Trotz aller Aufklärungskampagnen sind die Impfquoten in den vergangenen Jahren nicht entscheidend gestiegen. Deshalb muss die Masern-Impfung in Kindergärten und Schule verpflichtend werden. Denn wer sich impft, schützt nicht nur sich selbst, sondern auch die Gemeinschaft. 95 Prozent der Bevölkerung müssen gegen Masern geimpft sein, damit diese hochansteckende Viruserkrankung ausgerottet werden kann. Das ist unser Ziel.”

(Foto: © BMG)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Teilen, drucken, mailen:

Diskussion

Keine Kommentare zu “Bundesgesundheitsminister will Impf-Pflicht”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen