// sie lesen ...

Gesundheit und mehr Wohlbefinden

Effektiv gegen Erkältungen

Foto: obs/G. Pohl Boskamp GmbH & Co. KG/Pohl-BoskampBei Schmuddelwetter, mangelndem Sonnenlicht und kalten Temperaturen lässt auch die Erkältung nicht lange auf sich warten. Diese sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Was mit einem harmlosen Halskratzen beginnt, kann sich von Schnupfen und Husten über Druckkopfschmerz zu einem langwierigen Infekt entwickeln. Besser ist es, den Atemwegsinfekt frühzeitig zu bekämpfen. Denn: Schnelles Handeln kann den Verlauf deutlich beeinflussen und eine Verschlimmerung der Erkältung zu Bronchitis oder Sinusitis (Entzündung der Nasennebenhöhlen) verhindern.

Erkältungsviren sind unglaublich vielfältig und wandelbar. Die häufigsten Auslöser für Husten und Schnupfen sind Rhinoviren, die in drei Untergruppen mit 150 Varianten unterschieden werden. Dieser sich ständig verändernden Vielfalt hat dem Immunsystem wenig entgegenzusetzen; ein Grund, warum man sich immer wieder erkälten. Fängt es im Hals an zu kratzen, lässt der erste Nieser nicht mehr lange auf sich warten. Das Immunsystem reagiert auf die eindringenden Erkältungsviren. Das verursacht Symptome.

Viren breiten sich aus
Niesen, Husten, Nase putzen – Erkältungsviren verbreiten sich über kleine Tröpfchen. In der Regel gelangen sie über die Hände in Nase oder Rachen. Aus diesem Grund sind an diesen Stellen die ersten Symptome. Wandern die Erreger weiter, werden Halsschmerzen und Niesen von Schnupfen abgelöst. Manchmal sind auch die Nasennebenhöhlen betroffen. Gelingt es dem Immunsystem nicht, das Fortschreiten der Viren zu verhindern, erreichen diese im weiteren Erkältungsverlauf die unteren Atemwege – die Bronchien. Man fängt an zu husten, Experten nennen diese Verlagerung der Erkältung Etagenwechsel. Das muss nicht sein, wenn der Körper dabei unterstützt wird, den Normalzustand in Nase und Lunge wieder herzustellen.

Gegenwehr bei den ersten Anzeichen
Symptome werden oft am Abend oder über Nacht stärker: Hals und Kopf schmerzen, Schleim verstopft Nase und Bronchien. Viele nehmen an, dass die Erkältung sich verschlimmert hat. Doch weit gefehlt: Wenn der Körper zur Ruhe kommt, hat unser Immunsystem zusätzliche Ressourcen frei für die Immunantwort.

Um den Körper im Kampf gegen den Atemwegsinfekt zu unterstützen, kann man einiges tun. Neben Ruhe und einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr aktiviert zum Beispiel ein rein pflanzlicher Schleimlöser namens GeloMyrtol® forte effektiv den Selbstreinigungsmechanismus der Atemwege bei Husten, Schnupfen und Druckkopfschmerz. (ots)

Diskussion

Keine Kommentare zu “Effektiv gegen Erkältungen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online lesen:

Vitales-News per E-Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse für die Bereitstellung dieses Services an Google weitergegeben wird. Weitere Hinweise siehe Datenschutzerklärung.

Zugestellt von FeedBurner

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen