// sie lesen ...

Gesundheit und mehr Wohlbefinden

Fehlgeburten durch Einnahme von Vinpotecin

Illustration: OpenClipart-Vectors auf PixabayVinpotecin ist ein Extrakt aus der Immergrünpflanze und als Nahrungs-Ergänzungsmittel beliebt, obwohl es viele europäische Länder bereits vom Markt genommen haben. Jetzt warnt die US-amerikanische Ernährungs- und Arzneimittel-Behörde  (FDA): Die Einnahme führe dazu, dass sich ungeborene Babys schlecht entwickeln. Oder gar zu Fehlgeburten.

Arzneistoff zur Leistungs-Steigerung
Im Internet kann man auch in Europa vinpocetinhaltige Produkte bestellen, um das Eigengewicht zu reduzieren, das Gedächtnis gegen Alzheimer zu beflügeln und etwa mehr Energie zu erhalten. In einer Stellungnahme der FDA zu einem entprechenden Forschungsbericht heißt es: „Die Untersuchungsbefunde sind speziell besorgniserregend, weil vinpocetinhaltige Produkte verbreitet für Frauen im gebärfähigen Alter erhältlich sind. Deshalb raten wir heute schwangeren Frauen oder Frauen, die schwanger werden könnten, Vinpotecin nicht einzunehmen.“ Zudem rät die Behörde den entsprechenden Herstellern, ihre Produkt-Verpackungen mit Sicherheits-Warnungen auszustatten.

Illustration: OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Print Friendly, PDF & Email
Teilen, drucken, mailen:

Diskussion

Keine Kommentare zu “Fehlgeburten durch Einnahme von Vinpotecin”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen