Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00ed141/wp-content/plugins/ultimate-category-excluder/ultimate-category-excluder.php on line 163
Mit dem Medibus gegen den Landärztemangel | Vitales Nordhessen

// sie lesen ...

Gesundheit und mehr Wohlbefinden

Mit dem Medibus gegen den Landärztemangel

Dr. Matthias Roth, der Medibusarzt, im Gespräch mit einer Bürgerin. Foto: © Petra Bendrich KV HessenUm Patienten dort besser zu versorgen, wo sich der Hausarztmangel bereits zeigt, hält jetzt ein „Medibus“ regelmäßig in sechs Gemeinden Nordhessens: in Sontra, Weißenborn, Cornberg, Herleshausen, Ringgau und Nentershausen. Dr. Matthias Roth, Allgemeinmediziner von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Hessen, behandelt darin Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren.

Der Bus liefert ihm dabei eine Art hausärztliche Praxis auf 7,5 Quadratmetern, zudem ist noch ein größeres Labor und ein EKG in den vier klimatisierten Innenräumen eingebaut: Insgesamt 30 Kilometer verlegte Kabel befinden sich somit im über zwölf Meter langen Vehikel.

Kürzere Wege zum Hausarzt
Es gibt feste Haltezeiten, zu denen die Patienten eine offene Sprechstunde besuchen können. Somit entlastet der „Medibus“ einerseits in ländlichen Regionen niedergelassene Ärzte, die mit einem sehr großen Andrang fertig werden müssen. Anderseits ist er auch nützlich für Gemeinden, in denen es gar keine Hausärzte mehr gibt: Der Weg zu einem Allgemeinmediziner verkürzt sich dadurch erheblich.

Bei einem Tag des „Offenen Medibusses“ stellte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KV Hessen, Dr. Eckhard Starke, bereits vor dem offiziellen Start in Nentershausen zusammen mit den beteiligten Gemeinden das Vehikel vor: „Die ambulante Versorgung stellt uns vor echte Herausforderungen. Gerade in ländlichen Regionen ist der Ärztemangel stark spürbar. Die Gründe dafür sind vielfältig und von uns nur bedingt beeinflussbar. Umso mehr freuen wir uns, Patienten im Werra-Meissner-Kreis und im Landkreis Hersfeld-Rotenburg mit der mobilen Arztpraxis und mit dem erfahrenen Allgemeinmediziner Dr. Roth eine neue Anlaufstelle anbieten zu können.“

Klaus Fissmann, Bürgermeister von Ringgau, erklärte zudem: „Die Behandlung im Medibus ist ein zusätzliches Angebot zur Hausarztbehandlung. Sie entlastet die Hausärzte und ich wünsche mir, dass die Zusammenarbeit gut und reibungslos funktioniert. Zudem erhoffe ich mir für Patienten, dass vereinbarte Termine eingehalten werden und sich eine Vertrauensbasis zwischen Patienten und Arzt aufbaut.“

DB Regio ist Partner
Mit Dr. Roth aus Hessen und der DB Regio als „Medibus“-Entwickler hat die KV Hessen gute Partner an der Seite, um das Projekt ins Rollen zu bringen.

(hmk; Quelle: KV Hessen)

Diskussion

Keine Kommentare zu “Mit dem Medibus gegen den Landärztemangel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online lesen:

Vitales-News per E-Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse für die Bereitstellung dieses Services an Google weitergegeben wird. Weitere Hinweise siehe Datenschutzerklärung.

Zugestellt von FeedBurner

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen