// sie lesen ...

Gesundheit und mehr Wohlbefinden

Wie Skier am liebsten übersommern

Der Frühling beginnt allmählich, die letzten Lifte schließen bald, und nach Ostern ist Wintersport wieder passé. Aber wie übersommern die Skier und das Zubehör eigentlich am liebsten? Der Deutsche Skiverband (DSV) weiß: Es gibt dabei einiges zu beachten.

Foto: DSV aktiv Ski- & SportmagazinSkier richtig warten und lagern
„Zunächst einmal müssen die Ski nach der letzten Fahrt sauber und trocken gemacht werden. Die Kanten der Ski sollten vor dem Einlagern mit einem Kantenschleifer abgezogen werden, um ihn vor Flugrost zu schützen und von Dreckrückständen zu befreien. Ebenso ist es sinnvoll, den Belag am Ende der Saison auszubessern. Riefen und Kratzer, über die während der Skisaison hinweggesehen wurde, können jetzt behandelt werden. Anschließend sollten die Ski heiß eingewachst werden”, so der DSV in einer Pressemitteilung. Dazu könne man Universalwachs einfach mit einem Bügeleisen heiß auf die Skiunterseite auftragen und verteilen. Dabei sollte die Wachsdecke geschlossen sein – und bis zum nächsten Winter auf den Laufflächen bleiben. Nur die Kanten ziehe man ab.

Der Profi-Tipp vom DSV: Beim Wachsen könnten Skifans die Bindung mit Klebeband zukleben. So verschmutze diese nicht. Laufe der Ski bis zur nächsten Saison etwas braun an, so sei die Verfärbung mit einem Schliefvlies leicht entfernbar.

Im Sommer fühlen sich Skier in trockenen Kellerräumen am wohlsten, teilt der DSV mit. Denn dort seien im Gegensatz zur Garage die Temperaturen am konstantesten.

Skibindung warten lassen
Skifreunde können ihre Skibindung nach der Saison selbst mit Wasser reinigen, aber einmal im Jahr sollten sie damit zum Fachgeschäft gehen: „Ski und Bindungen sind zwar so gebaut, dass sie über viele Jahre uneingeschränkten Fahrspaß ermöglichen”, erklärt DSV-Sicherheitsexperte Andreas König. „Umso wichtiger ist es, dass insbesondere die Bindungen mindestens einmal pro Jahr vom Fachhandel überprüft werden. Denn eine nicht oder zu früh auslösende Skibindung kann zu einer Verletzung führen.”

Vorsicht vor Schimmelpilzen
Den Rest des Equipments – Skischuhe, Helm, Skibrille, Handschuhe und Protektoren – kann man vor dem Einlagern reinigen und trocknen, um alles vor Schimmelpilzen zu schützen. Skianzüge oder -jacken und -hosen sollten nur mit Schonwaschmittel gewaschen und anschließend imprägniert werden. Falls einzelne Bestandteile einer Ski-Ausrüstung kaputt gehen, ist das Frühjahr die beste Zeit, um einzukaufen. Denn dann gibt es die meisten Schnäppchen.

Foto: DSV aktiv Ski- & Sportmagazin

Print Friendly, PDF & Email
Teilen, drucken, mailen:

Diskussion

Keine Kommentare zu “Wie Skier am liebsten übersommern”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen