// sie lesen ...

Gesund im Unternehmen

Die Entspannung sanft im Griff

Mit haki lernen auch kopflastige Menschen loszulassen
Harald Kitz hat die behutsame Anti-Stress-Massage haki stretch & relax entwickelt. Foto: schwarzbrunnDie Belastungen des Arbeitsalltags fordern ihren Tribut: Termin reiht sich an Termin. Das Telefon steht nicht still. Anfragen warteten auf Antwort. Das Gedankenkarussell dreht sich unablässig, ohne zu verschnaufen. Immer mehr drückt die Last auf den Körper. Der Kopf ist steinschwer und schmerzt, die Muskeln sind zum bersten gespannt. Es ist an der Zeit, sich in heilende Hände zu begeben, die das wieder ins Lot bringen. Solche Hände hat Manuel Singer, Heilmasseur im Schwarzbrunn Spa in Stans (Tirol). Er tastet sich einfühlsam von den Schultern über den Nacken zum Kopf. Hier ein sanftes Klopfen auf den Schultern, dort ein zartes Kreisen auf der Kopfhaut, ein behutsames Dehnen des Nackens nach links und wieder nach rechts und immer wieder ein rhythmisches Schwingen. Währenddessen ruht man auf einem wärmenden Nackenkissen. Der Körper schaukelt sanft hin und her. Der Duft ätherischer Öle steigt auf. Wohlgefühl macht sich breit. Schwerelosigkeit kehrt ein. Rasch entschlummert man auf der mit dicken, weichen Tüchern bedeckten Liege.

Stress aus dem Körper führen
Manuel Singer behandelt mit der haki-Methode: „Es geht darum, den Stress aus dem Körper zu führen. Druck von den Schultern zu nehmen. Den Kopf frei zu bekommen. Den Menschen wieder aufzurichten.“ Der Physiotherapeut behandelt mit gutem Druck und Schwingungen. „So fällt die Last des Alltags ab und die Verspannungen werden gelöst.“ Besonders die feinen Muskeln, die den Kopf auf der Wirbelsäule hielten, seien oft für Kopfschmerzen verantwortlich. Gerade nach anstrengenden Tagen stellten sich dort dann Verspannungen ein. haki stretch & relax ist ein ganzheitliches Behandlungskonzept, das von dem Kärntner Harald Kitz für kopflastige Menschen entwickelt wurde. „Es lebt von Berührung und Bewegung. Von Rhythmus und Schwingungen“, sagt der Therapeut und Musiker. Er vergleicht den Körper mit einem Instrument, das man immer wieder stimmen muss. haki will Harmonie für Schulter, Nacken und Kopf bringen, inneres Gleichgewicht wiederherstellen sowie Körper und Kopf in Balance bringen. Während der Anwendung wird das Nerven- und Muskelsystem harmonisiert, findet man zu Ruhe und Regeneration.

Wieder in den Alphazustand gelangen
„Die Therapeuten sind in der Lage, während der 50-minütigen Behandlung den Menschen in den Alphazustand zu versetzen und so tiefe Entspannung zu erreichen“, erläutert der haki-Erfinder. Für die Anwendung hat er ein Massageöl aus ätherischen Ölen wie Majoran, Muskatellersalbei, Ringelblume und Hamamelis komponiert. „Sie helfen, den Kopf wieder auf die Füße zu stellen, kopflastigen Menschen Erleichterung zu verschaffen.“ Zurzeit gibt es haki nur in ausgewählten Hotels und Spas in Österreich, Südtirol, Malaysia und in der Schweiz. Harald Kitz beruhigt: „Vielleicht kommen wir mit diesem Konzept schon 2015 auch nach Deutschland.“ Er setzt auf Qualität: Alle 170 haki-Therapeuten hat er selbst ausgebildet.

haki haben wir entdeckt …
… im Hotel Schwarzbrunn in Stans (Tirol). Das Vier-Sterne-Superior-Haus ist ideal für Ruhesuchende, Wellness-Freunde und Aktive. Die Täler und Berge der Silberregion Karwendel laden zum Walken, Wandern, Biken und Klettern ein. Das 3000 Quadratmeter große Spa lässt keine Wünsche unerfüllt – von der Saunawelt über den beheizten Outdour-Pool bis hin zur Private Spa Suite. Darüber hinaus verwöhnt es Erholungssuchende mit wohltuenden Anwendungen und Massagen. Großzügige Wohlfühlzimmer und feine Küche, auch für Allergiker, Vegetarier und Veganer, runden die Auszeit dort ab.
www.schwarzbrunn.at

 

 

Diskussion

Keine Kommentare zu “Die Entspannung sanft im Griff”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online lesen:

Vitales-News per E-Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse für die Bereitstellung dieses Services an Google weitergegeben wird. Weitere Hinweise siehe Datenschutzerklärung.

Zugestellt von FeedBurner

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen