// sie lesen ...

Gesundheit und mehr Wohlbefinden

Wo man draußen abschalten kann

Wenn die Temperaturen sinken, Frost und Schnee die Natur mit einem weißen Winterkleid bedecken, eröffnet sich in Nord- und Osthessen eine ganz neue Vielfalt, Spaß zu haben. Ob Langlauf, Ski, Snowboard oder Spazierengehen – in der kalten Jahreszeit gibt es hier zahlreiche Optionen, die Natur zu entdecken.

Eine Impression aus der Rhön im Winter. Foto: © Rhön Tourismus Service GmbH Landkreis FuldaIm Winter, wenn Frau Holle ihre Betten ausschüttet und es auf der Erde schneit, ist ein Besuch im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald ein besonderes Erlebnis. Auf der neun Kilometer langen Frau-Holle-Loipe toben sich Langläufer aus. Der Schwierigkeitsgrad ist leicht bis mittel schwer, also hervorragend für Anfänger genauso wie erfahrene Langläufer. Beginn der Strecke ist der große Frau Holle-Loipenparkplatz. Von hier aus führt die Loipe am Weiberhemdmoor vorbei bis auf den höchsten Punkt des Hohen Meißners, die Kasseler Kuppe.

Auf dem Rückweg geht es für die Langläufer durch die Fichtenhochwälder und Jungbestände des Plateaus über die Struthwiese zurück zum Großparkplatz. Wer sich die ganze Strecke nicht zutraut, kann die Loipe auf vier oder sechs Kilometer verkürzen.

Aber auch alpine Skifahrer und Snowboarder können am Hohen Meißner bei sehr guter Schneelage ihren Spaß haben. Denn dann wartet ein circa ein Kilometer langer Lift auf die Wintersportler.

Ski-Paradies auf Hessens höchstem Berg in der Rhön
Die Rhön bietet vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten in der kalten Jahreszeit. Auf der Wasserkuppe, Hessens höchstem Berg, locken gleich sieben Lifte mit mehreren Abfahrten für alle Schwierigkeitsstufen – von der blauen bis zur schwarzen Piste. Flutlichtanlagen ermöglichen Skispaß bis 22 Uhr. Ein besonderer Luxus wird für Freunde des Rodelvergnügens geboten: Die extralange Rodelstrecke hat es in sich. Nach einer wilden Abfahrt bringt ein Schlittenlift die Wintergäste bequem im Sitzen den Berg wieder hoch. Zwei Skischulen helfen Wintersportneulingen auf die Bretter und ein Skiverleih verhilft zur passenden Ausrüstung. Für Snowboarder sorgt ein spektakulärer Fun-Park für Adrenalin. Wer gerne etwas Neues ausprobiert, sollte zudem Snowkiting testen. Sobald Schnee auf der Wasserkuppe liegt und die Segelflieger nicht mehr starten können, stehen diese Flächen den Snowkitern zur Verfügung. Bei gutem Wetter tummeln sich diese zahlreich auf der großen Fläche und bieten auch für die Zuschauer ein farbenfrohes Bild.

Langlauf in und um den Kurort Gersfeld
Der Kurort Gersfeld in der Röhn ist ein vom Deutschen Skiverband zertifiziertes NORDIC AKTIV ZENTRUM. Langläufer erleben in dem Feriengebiet abwechslungsreiche Langlaufmöglichkeiten und erhalten dank des heilenden Klimas jede Menge frische Luft. Auf über 60 Kilometer gespurten Loipen kommen sie sowohl beim Skaten als auch beim klassischen Stil voll auf ihre Kosten. Die Loipen, wie beispielsweise am Roten Moor, liegen auf einer Höhe von rund 800 Meter über dem Meeresspiegel.

Die Bergstation Ritzhagen im Upland bei Willingen. Foto: © Skigebiet WillingenHessens größtes Skigebiet
Neben der Wasserkuppe in der Rhön ist Willingen im Upland im Vergleich zu anderen Orten in Hessen sicher das beste Skigebiet in der Region. Denn im Winter verwandelt sich Willingen in eine internationale Wintersport-Oase. Eine moderne Beschneiungsanlage garantiert in Willingen auch bei Schneeflaute 16 Kilometer optimal präparierte Pisten. Zudem bietet Willingen großen und kleinen Skihasen eine leistungsstarke Kabinenseilbahn, die mit zwei Kilometern längste Abfahrt im Sauerland, zehn Flutlichthänge, (Kinder-)Skischulen, Snowboardkurse, moderne Ski-, Snowboard- und Rodelverleihe sowie zahlreiche gebührenfreie Parkplätze unmittelbar an den modernen Liftanlagen. Wer lieber auf Langlaufskiern unterwegs ist, findet auf über 100 Kilometern gespurten Langlaufloipen die passende Tour. Rodelhänge, rund 40 Kilometer präparierte Winterwanderwege, romantische Pferdeschlittenfahrten sowie Après-Ski in zahlreichen Skihütten und Gaststätten runden das große Winterangebot im nordhessischen Willingen ab.

(Red.; Quelle: Hessen Agentur  |  Foto [oben]: © Rhön Tourismus Service GmbH Landkreis Fulda  |   Foto [unten]: © Skigebiet Willingen)

Print Friendly, PDF & Email
Teilen, drucken, mailen:

Diskussion

Keine Kommentare zu “Wo man draußen abschalten kann”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen